Mietvertrag kündigen

Keller entrümpeln – Checkliste, Kosten und Tipps

Sie müssen einen Keller entrümpeln, fragen sich, welche Kosten auf Sie zukommen und suchen nach praktischen Tipps? In diesem Artikel erfahren Sie alles rund um das Thema, wie Sie wieder Ordnung in Ihren Keller bringen. Von Strategien über Ordnungssysteme, wie Sie Ihren Keller nutzen können und wie Sie sich selbst zur Entrümpelung motivieren – nach diesem ausführlichen Ratgeber wird der Keller Ihr neuer Lieblingsplatz im Haus.

Den Keller ausräumen mit Plan

Niedrige Decken, stickige Luft, dunkle Räume – wer geht schon gerne in den Keller? Gehören Sie auch zu den Personen, die pfeifend oder singend die kalten Treppen hinuntersteigen? Dann wird es Zeit, dass Ihr Keller seinen Schrecken verliert. Zugegeben, nach Spaß klingt das nicht, aber mit einem Plan geht es schneller, als Sie vielleicht glauben:

1. Vor sich herschieben war gestern, jetzt geht’s los. Legen Sie einen bestimmten Tag fest und beginnen Sie mit der Keller Entrümpelung.
2. Sie wohnen nicht alleine? Großartig! Dann machen alle mit, die auch mitverantwortlich für das Chaos sind
3. Besorgen Sie Schränke, Regale, Regalbretter, Boxen, Kartons, Kisten, Kommoden, egal was statten Sie Ihren Keller mit Stauraum aus. Geben Sie dem Keller Struktur und ein wohnliches Ambiente.
4. Jetzt kommt der anstrengende Teil: Das Sichten aller Dinge. Drehen Sie jeden Gegenstand in Ihrem Keller zweimal um. Ist es ein Werkzeugkeller? Dann überlegen Sie, ob Sie jeden Schraubenzieher wirklich mehrfach brauchen, wann Sie das letzte Mal dieses oder jenes Gerät gebraucht haben und was Sie gekauft, aber nie benutzt haben. Seien Sie ehrlich und horten Sie nicht. Keine Sorge, Sie müssen nichts wegschmeißen, sortieren Sie zunächst nur aus.
5. Handelt es sich um einen Keller voller Krimskrams mit Kisten voll von altem Spielzeug, Kuscheltieren, Büchern und Zeug, das Sie seit Jahrzehnten nicht mehr benutzt haben? Hier wird die Nostalgie versuchen, Ihnen ein Schnippchen zu schlagen, doch gehen Sie konsequent vor. Was Sie bis jetzt nicht mehr benutzt haben, brauchen Sie auch künftig nicht mehr. Hier gilt das Gleiche: Sie müssen nichts wegwerfen, sondern erst einmal lediglich sortieren.
6. Grundsätzlich gilt: Kaputtes und Beschädigtes fliegt gnadenlos raus!
7. Nehmen Sie sich nun eine oder zwei Kisten, um alte Erinnerungsstücke aufzubewahren, niemand zwingt Sie, Kindheitserinnerungen oder Babykleidung zu entsorgen. Heben Sie auf, was Ihnen wirklich am Herzen liegt.
8. Bei dem Werkzeug verfahren Sie ähnlich. Suchen Sie einen Platz, eine Ecke oder eine Wand, wo Sie selten Genutztes, Ihnen aber dennoch wichtiges Werkzeug aufbewahren.
9. Alles, was jetzt noch übrig bleibt, wird aufgeteilt in Verkaufen, Verschenken, Wegwerfen!
10. Und ganz wichtig: Regale und Kartons mit Sinn und Verstand füllen. Packen Sie ähnliche und zusammenhängende Gegenstände zusammen. Beschriften Sie Kartons, sodass Sie auch nach längerer Zeit noch verstehen, was sich darin befindet.

Keller aufräumen Tipps – so schaffen Sie Ordnung

Sie haben nun einen Plan mit zehn konkreten Schritten, aber die Motivation ist trotzdem nicht geweckt? Dann kommen hier ein paar Tipps, um Ihren Keller aufzuräumen:

  • Niemand räumt gerne einen ganzen Keller aus, starten Sie daher mit einer Ecke, einem Karton oder einem Schrank.
    Das Gefühl, ein großes Ziel in viele kleine Unterziele zu teilen, nimmt Ihnen Druck, etwas Großes schaffen zu müssen. Dieser eine Schrank hat Sie schon immer genervt? Was befindet sich eigentlich in dieser Kramkiste? Damit starten Sie.
  • Der Keller ist kalt, stinkt und ist dunkel? Ändern Sie das!Es klingt vielleicht eigenartig, aber geben Sie dem Raum noch vor der Entrümpelung Ambiente. Nehmen Sie eine Lampe mit warmem Licht mit, hängen Sie ein paar Bilder auf, zünden Sie Duftkerzen oder Räucherstäbchen an (Achtung Brandgefahr!) und machen Sie, falls vorhanden, die Heizung an. Alternativ können Sie ein kleines strombetriebenes Gerät für einige Zeit anmachen oder Sie ziehen sich einen warmen Kuschelpullover an. Nehmen Sie eine Musikbox oder ein Radio mit und hören Sie beim Aufräumen fröhliche Musik. Wenn Sie permanent das Gefühl haben, hier so schnell wie möglich wieder weg zu wollen, wird das Entrümpeln eine Qual. Schaffen Sie sich daher eine Umgebung, in der Sie sich wohlfühlen.
  • In Ihrem Keller findet man so gut wie alles? Sortieren Sie nach Kategorien.Sichten Sie zunächst alle Kategorien: Werkzeug, Lebensmittel, Kleidung, Weihnachtsschmuck etc. und geben Sie den Sachen anschließend einen festen Platz in einem Schrank, einer Kiste oder wie auch immer Sie sortieren möchten. Packen Sie nicht unzusammenhängende Dinge zusammen, das schafft nur Chaos.
  • Kurz und präzise – Keller Entrümpeln in Etappen.Drei bis fünf Stunden, mehr Zeit sollten Sie nicht mit Ihrem gesteckten Unterziel verbringen. Was in der Zeit nicht geschafft ist, ist eben ein andermal dran. Mit einem Limit arbeiten Sie viel zügiger und präziser, als wenn Sie den Tag in Länge ziehen.

Das können Sie mit den aussortieren Sachen machen

Behalten und benutzen, verkaufen, spenden, verschenken, wegwerfen! Diese Optionen haben Sie. Im Idealfall machen Sie von allen Gebrauch.
Wer entrümpelt, kommt schnell an den Punkt, plötzlich mehr zu entsorgen zu wollen als zunächst geplant. Das müssen Sie aber nicht. Behalten Sie Dinge, die Ihnen am Herzen liegen oder die Sie früher gerne genutzt, aber vergessen haben. Beispielsweise ein bestimmtes Werkzeug oder ein Küchengerät. Aber, und das ist ganz wichtig, benutzen Sie es dann auch wirklich.
Aussortierte Dinge haben noch Wert? Dann verkaufen Sie auf einem Flohmarkt oder einer online Plattform. Selbst wenn Sie nicht unbedingt sehr viel verdienen, die Menge kann einen hübschen Erlös ausmachen, welchen Sie in die Gestaltung Ihres Kellers investieren können.
Ziehen Sie die Spendierhosen an und verschenken Sie Spielzeug an Ihre kleinen Nichten oder Kinder aus der Nachbarschaft. Verschenken Sie Werkzeug an die junge Familie, die gerade nebenan eingezogen ist und geben Sie Erinnerungsstücke an Verwandte, die sich darüber freuen. Sie können Möbel, Bücher, Kleidung, Spielzeug, Küchenutensilien und so gut wie alles aus Ihrem Haushalt auch an soziale Kaufhäuser spenden. Das ist eine gute Tat, welche zusätzlich motivieren wird.

Download - Keller entrümpeln“ title=

Ratgeber herunterladen

In unserem Einleger haben wir Ihnen alle wichtigen Infos des Artikels plus Checkliste bereitgestellt. Laden Sie jetzt unser Dokument als PDF herunter.

Download

Den Keller entrümpeln lassen

Sie wollen sich die ganze Arbeit sparen und den gesamten Keller samt Inhalt entrümpeln? Vielleicht wollen Sie die Räumlichkeiten anderweitig nutzen oder Sie müssen Ordnung in den zugemüllten Keller eines Angehörigen bringen, weil er in ein Pflegeheim eingezogen ist? Dann wenden Sie sich an das Team von deinimmoentrümpler. Sorgfältige, diskrete Arbeit, Entsorgung mit Nachweis, Festpreisgarantie und eine transparente Kostengestaltung – zeichnen die Entrümpelungsprofis aus.
Lassen Sie den Keller entrümpeln, weil Sie Ihre Immobilie anschließend verkaufen möchten? Dann sind wir von deinimmoberater genau die Richtigen. Bei einem Immobilienankauf entfallen sogar die Entrümpelungskosten.
Sie sind Eigentümer, haben den Mietvertrag gekündigt und der Mieter ist ausgezogen, ohne den Keller auszuräumen? Vielleicht hatten Sie es mit einem Messi in der Wohnung zu tun? Nun wollen Sie wieder Ordnung in das Chaos bringen und anschließend neu vermieten? Auch darin unterstützen wir Sie gerne. Für 299 Euro übernehmen wir den gesamten Vermietungsprozess für Sie. Von der Objektaufnahme, der Bereitstellung eines Exposés, der professionellen Vermarktung, der Durchführung von Besichtigungen, bis zur Schlüsselübergabe an den neuen Mieter. Was auch immer Ihre individuelle Situation erfordert, kontaktieren Sie uns für eine Beratung.

Wofür Sie Ihren Keller nutzen können

Ein Keller muss kein zugemüllter Platzhalter ohne Tageslicht sein, in dem alles verschwindet, was zwar nicht weggeworfen, aber auch nicht gesehen werden soll. Sie können daraus auch wohnliche, kreativ gestaltete und gut genutzte Räume machen. So schaffen Sie sogar noch zusätzlichen Wohnraum.
Wie wäre es, aus Ihrem Keller ein Heimkino zu machen? Oder einen Partykeller mit Bar und Musikboxen? Oder einem Sportraum mit Fitnessgeräten? Vielleicht einen Raum, in dem Sie abends Freunde empfangen mit Kicker Tisch und Dart, einem Sofa und nettem Ambiente? Oder ein Meditationsraum in dem Sie Yoga, QiGong oder andere Entspannungstechniken ausüben. Ausgestattet mit Kissen, Räucherstäbchen und Zimmerpflanzen (falls der Keller Souterrain ist und somit ein Fenster hat). Auch ein Arbeitszimmer für Ihren Homeoffice Alltag, eine Werkstatt oder ein Kreativraum für Ihre künstlerische Entfaltung wären möglich. Haben Sie Kinder und Ihnen fehlt ein zusätzlicher Raum? Wie wäre es mit einem coolen Jugendzimmer, welches als Rückzugsort dient und ideal zum Einladen von Freunden ist. Ihre Kinder sind noch klein? Wie wäre es mit einem Spielzimmer?
Ganz klassisch können Sie den Keller auch als Stauraum nutzen. Gut sortiert mit Schränken, Kommoden, vielleicht einem Weinregal, einer Ecke für dicke Winterkleidung, einer Vitrine für Gläser und Küchenutensilien, welche Sie nicht täglich brauchen. Auch eine Mischung aus Stauraum und Wohn- oder Arbeitsraum ist möglich. Ihrer Kreativität, was Funktion und Gestaltung Ihrer Kellerräume betrifft, sind keine Grenzen gesetzt. Auch wenn wir Ihnen einige Beispiele und Möglichkeiten zur Nutzung genannt haben, überlegen Sie, was brauchen Sie ganz individuell?

Das beste Ordnungssystem für den Keller

Die meisten Menschen sind von Unordnung gestresst. Es gibt einem das Gefühl, keine Kontrolle zu haben, unstrukturiert zu sein und aus den Augen aus dem Sinn (in den dunklen Keller guckt ja schließlich niemand) funktioniert auf Dauer auch nicht. Sie haben nun allerlei Tipps und Tricks zum Entrümpeln und Ordnung halten in vorangegangenen Abschnitten gelesen, doch wohin nun mit dem ganzen Kram? Sorgen Sie für ein Ordnungssystem, welches Sie sich entweder selbst bauen oder kaufen:

  • Wie Sie wissen, sollten Sie zusammengehörige Dinge auch zusammen verstauen. Besorgen Sie sich Schränke mit Türen für Kleidung, damit weder Motten noch Staub drankommen. Offene Schrankwände und Regale können Sie für Werkzeug nutzen und für Lebensmittel auf Vorrat können Sie einen Vorhang vor das Regal hängen. Das sieht sogar hübsch aus. Ein Tipp: Umso heller die Möbel in einem fensterlosen Keller, umso offener und freundlicher wirkt der Raum
  • Durchsichtige Boxen verraten gleich den Inhalt, so müssen Sie nichts beschriften
  • In second-hand Kommoden können Werkzeug oder anderen Kleinkram aufbewahren
  • Schuhränke sind meist schmal, platzsparend und verhindern das Herumliegen von Schuhen. Hier können Sie Schuhe saisonal ein- und aussortieren
  • Rollregale sind ideal für Krimskrams und Platzhalter und nach Bedarf einfach verschoben werden
  • Sie haben noch sehr schmale Lücken oder Platz hinter der geöffneten Tür? Es gibt superschmale Regale, um solche Lücken zu füllen. Sie glauben gar nicht, was in so einen „Lückenbüßer“ alles reinpasst
  • Zwischenregale in Schränken sind praktisch, wenn die Abstände zu groß sind. Es gibt Aufsätze, die Sie einfach auf ein Regalbrett stellen können, um noch mehr Platz zu schaffen.
  • Wie wäre es mit kleinen, bunten oder edlen Boxen, hohen Gläsern, Körben oder Holzkisten in Regalen? Sieht nicht nur hübsch aus, schafft Struktur. Vor allem in Regalen mit vier bis 8 je quadratischen Plätzen
  • Ihr Kühlschrank steht im Keller? Auch hier können Sie durch transparente Boxen und Regale noch mehr Platz schaffen
  • Kaufen Sie spezielle Werkzeugregale oder bauen Sie eine eigene Werkzeugwand, an der jedes Teil seinen festen Platz hat
  • Schubladen-Trenner und Schubladen-Einsätze verhindert das Herumfliegen und Unordnung von Kleinteilen
  • Das gleiche gilt auch für größere Schubladen, in denen Sie Handtücher, Unterwäsche, Socken etc. lagern
  • Kennen Sie Drehteller für Regale und Schränke? Oder eine Nummer größer, drehbare Ecken? Raffiniert und ein echter Hingucker
  • Haken – simple Alleskönner. Ob an Türen, in Schränken, an der Decke oder sonstigen Ecken. An Haken können Sie Kleidung, Hüte, Werkzeug, Handtücher und alles Mögliche platzsparend aufhängen

Info - Keller entrümpeln

Info...

Zeigen Sie Mut zur Lücke und lassen Sie Teile eines Regals oder Ecke frei, Wände nackt ohne Bilder und Boxen leer. Es muss nicht alles bis auf den letzten Zentimeter vollgestopft sein. Sie wollen doch schließlich Ballast abwerfen und nicht einfach Sachen von A nach B räumen oder?

Keller entrümpeln Kosten – das beeinflusst den Preis

Einen Keller zu entrümpeln, wird in den meisten Fällen nicht so viel kosten, wie eine komplette Entrümpelung oder Haushaltsauflösung eines Hauses. Dennoch ist es nicht einfach pauschal zu sagen, welche Kosten auf Sie zukommen. Der genaue Preis hängt von einigen Faktoren ab:

  • Die Größe des Kellers
  • Die Zugänglichkeit. Sind die Treppen sehr schmal und müssen Möbel zum Abtransport auseinandergenommen werden? Gibt es einen Aufzug?
  • Befindet sich der Keller direkt an der Wohnung?
  • Wie viele Räume hat der Keller?
  • Wie viel Kubikmeter Müll fallen an?
  • Welche Müllarten fallen an und welche Container müssen bestellt werden?
  • Müssen Reifen entsorgt werden? Die kommen auf einen Wertstoffhof
  • Müssen Lacke, Öle, Farben, Chemikalien entsorgt werden? Dies muss bei der Stadt abgegeben werden
  • Gibt es Elektrogeräte?
  • Gibt es Bauschutt, Türen, Fenster, Boden- und Deckenverkleidungen?

Jede Zusatzleistung, wie das Entsorgen bestimmter Müllsorten, wird extra berechnet. Tipp: Schauen Sie, was Sie selbst entsorgen können, um Kosten zu sparen, beispielsweise Reifen, Farbe, Erde etc.

Info 2 - Keller entrümpeln

Info 2…

Kennen Sie schon deinimmoentrümpler? Über den Link gelangen Sie zu dem Formular. Einfach ausfüllen, abschicken und in gerade Mal 60 Sekunden erfahren Sie, wie teuer es ist, Ihren Keller entrümpeln zu lassen.

Checkliste zum Keller aufräumen

  • Einen bestimmten Tag festlegen
  • Keller ausräumen in Unterziele unterteilen, beispielsweise jeden Tag einen anderen Schrank, Ecke etc.
  • Schaffen Sie eine Umgebung zu wohlfühlen während der Entrümpelung. Wärmen Sie den Raum, zünden Sie Duftkerzen an, hängen Sie Bilder auf, sorgen Sie für angenehmes Licht, hören Sie fröhliche Musik
  • Behalten und benutzen, verkaufen, verschenken, spenden – nutzen Sie alle Möglichkeiten
  • Setzen Sie sich eigene Regeln, wann ein Gegenstand wegkann: Alles, was seit einem Jahr nicht mehr benutzt wurde, alles, was kaputt ist, wird nicht mehr repariert etc.
  • Sortieren Sie den Keller nach Kategorien: Was zusammengehört, wird auch zusammen verstaut
  • Behalten Sie geliebte Erinnerungen, suchen Sie dafür einen tollen Platz oder halten Sie dafür zwei Kisten bereit
  • Kaufen oder bauen Sie Möbel wie Schränke, Regale und Kommoden für den Keller
  • Suchen Sie dazu nach Ordnungssystemen im Internet oder im Möbelhaus und lassen Sie sich inspirieren, wie Sie platzsparend den Keller ausstatten können
  • Geben Sie dem Keller mehr als nur die Funktion Rümpelkammer: Ein Jugendraum, ein Werkkeller, ein Kinoraum, ein Sportraum, ein kleines Spa, eine Bar… lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und nutzen Sie diesen extra Platz clever

Häufig gestellte Fragen

Die drei besten Tipps den Keller auszuräumen

Frage 1 - Ein Keller wird entrümpelt

Zusammengehörige Dinge sollten Sie zusammen verstauen. Deko zu Deko, Lebensmittel alle zusammen in einen Vorratsschrank etc. Außerdem wird alles Kaputte und beschädigte restlos entsorgen. Und wichtig: Jeder, der mit im Haus wohnt, entrümpelt mit.

Wie motiviere ich mich zur Entrümpelung?

Frage 2 - Ein Keller wird entrümpelt

Niemand will einen kalten, stinkenden Raum über Stunden entrümpeln. Heizen Sie den Raum oder ziehen Sie sich kuschelig an, zünden Sie Räucherstäbchen oder Duftkerzen an. Wenn Sie möchten, hängen Sie Bilder auf, nehmen Sie Musik mit. Nehmen Sie sich nicht mehr als drei bis fünf Stunden vor, der Rest wird nächstes Mal aufgeräumt. Auf diese Weise überfordern Sie sich nicht selbst und blieben motiviert.

Welche Ordnungssysteme lohnen sich?

Frage 3 - Ein Keller wird entrümpelt

Es gibt mittlerweile viel raffinierte Ordnungssysteme für jede noch so kleine Lücke, um Platz zu schaffen und Stauraum zu schaffen. Ob super schmale Regale, welche hinter die Tür gestellt werden, Schubladen-Trenner, Drehteller für Regale, drehbare Regale für Ecken oder aufsetzbare Zwischenregale für Schränke – im Internet finden Sie fast alles und vieles davon ist auch schnell selbst gemacht, indem Sie Dinge zweckentfremden. Viele Boxen, Körbe oder Kisten sind schön verziert und trotzdem können Sie Werkzeug oder anderen Kleinkram aufbewahren. Haken sind ebenfalls Alleskönner und Rollregale sind praktisch, um die Flexibilität als Standort zu behalten.

Welche kosten kommen bei der professionellen Entrümpelung auf?

Frage 4 - Ein Keller wird entrümpelt

Auch wenn die Kosten für einer Keller Entrümpelung nicht so hoch ausfallen wie bei einer kompletten Haushaltsauflösung, können diese sehr unterschiedlich sein. Viele Faktoren bestimmen den Preis. Beispielsweise kommt es auf die Größe, die Menge an Räumen und Zugänglichkeit des Kellers an, wie voll dieser ist, welche Müllarten und wie viel Kubikmeter Müll anfallen.

Wofür kann man den Keller nutzen?

Frage 5 - Ein Keller wird entrümpelt

Sie können Ihren Keller vielseitig nutzen und eine Mischung aus Stauraum und Wohnraum kreieren. Auch ein Büro, Sportraum, Partykeller oder Jugendzimmer ist möglich. Kombinieren Sie verschiedene Funktionen miteinander. So entgehen Sie automatisch der Falle Ihren Keller nach der Entrümpelung langsam, aber sicher doch wieder vollzustellen. Einen Raum in dem Sie sich regelmäßig aufhalten, räumen Sie eher auf, als einen dunklen, kalten Keller.

alt=

Gut zu wissen...

Alle Tipps und Tricks zum Keller entrümpeln gelesen und doch keine Motivation? Sie wollen Ihren Keller komplett auflösen, ohne vorher zu sortieren? Anschließend wollen Sie verkaufen oder vermieten? deinimmoentrümpler und deinimmoberater stehen Ihnen mit umfangreichen Maklerangeboten zur Seite. Egal, was Ihr Thema ist, wir finden eine Lösung. Kontaktieren Sie uns noch heute für Ihre kostenfreie Beratung.

Disclaimer

Unser Ratgeber stellt ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit bereit. Bei den Informationen, Empfehlungen und Erläuterungen handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne. Eine juristische Beratung kann durch unseren Ratgeber nicht ersetzt werden.

Redakteur - Ein Keller wird entrümpelt
Silke Thellmann
07.11.2022
-
Lesezeit: 10 Minuten
Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie kostenlose Informationen rund um die Themen Immobilien und Eigentum.

Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, willigen Sie ein, dass Sie künftig persönlich per E-Mail informiert werden. Zur Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Diese Einwilligung können Sie jederzeit am Ende eines Newsletters widerrufen.

Beratungstermin

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin mit unseren Immobilienexperten.

anfahrt

deinimmoberater
Bornheimer Straße 127
53119 Bonn

E-Mail
info@deinimmoberater.de
Öffnungszeiten Büro
Mo - Fr 08:00 bis 18:00
Telefonzeiten
Mo - Fr 08:00 bis 18:00